Herzlich Willkommen auf meiner Webseite

Ich will mich erst einmal kurz vorstellen:

 

Mein Name ist Sascha Müller. Ich habe im Alter von 8 Jahren mit dem Judo und Ju-Jutzu begonnen und diese Kampfsportarten ca. 9 Jahre lang ausgeübt. Ich besitze den braunen Gürtel im Judo.

 

Aber es hat mich immer schon zu den Chinesischen Kampfkünsten hingezogen. Ich schaute mir viele Kung-Fu Filme an (z. B. die alten „Drunkenmaster“-Filme mit Jackie Chan) und versuchte, die Kampftechniken dann „nachzuturnen“. 

 

Später bestellte ich mir Bücher über diverse Stile wie Hung-Gar, Choy-Li-Fut, Seven-Star-Praying-Mantis oder Affen Kung-Fu. Doch wie ich schnell feststellen musste, ist das Lernen ohne einen qualifizierten Lehrer nicht möglich.

 

Doch leider gab es zu diesem Zeitpunkt im schönen Saarland noch keine Kung-Fu Schule. Erst 1985 hörte ich von einem Freund, dass es in St. Ingbert eine Schule für Wing-Tsun Kung-Fu gab. 

Ich schaute mir eine Demo an und war sofort begeistert. Die Einführung machte damals Michael Fries. Er besaß zu diesem Zeitpunkt bereits den 3. Technikergrad in der EWTO und war einer der höchsten Schüler von Sifu Keith Kernspecht.

 

Ich war direkt in den Bann gezogen von der Einfachheit und Effektivität dieses Stiles. Die Siu Nim Tau Form hat mich gleich fasziniert, das Andersartige zog mich an und ich begann 1985 mit dem Wing Tsun Unterricht. Mein Sifu war Keith Kernspecht und mein Sihing Frank Ringeisen, der die Schule in St. Ingbert leitete. Später wurde ich auch Privatschüler von Sifu Heinrich Pfaff und Sifu Thomas Schrön. 

 

Im Jahr 2004 verließ ich dann die EWTO und ging zu Martin Dragos, um das Wing Tsun System zu beenden.  Dieser hatte gerade seine Ausbildung bei Sergio Ladarola abgeschlossen und das ganze System von ihm gelernt.

 

Nach Beendigung meiner Ausbildung bei Sifu Martin Dragos gründeten Michael Burgard, Frank Klicker und ich im Jahr 2006 den 1. Kampfkunstverein 06 Saarland e.V..


Seit 2014 nehme ich regelmäßig Unterricht bei Dietmar Stubenbaum, der den hier eher unbekannten „Kleinen Rahmen“ des Chen Taijiquan unterrichtet. Dieser geniale Familien Stil des Chen Clans zählt zu den inneren Kampfkünsten und fördert durch qualifiziertes üben  den Aufbau innerer Kraft. 


2015 wurde der Kampfkunstverein 06 e.V. nach fast 10 Jahren aufgelöst. Im gleichen Jahr konnte ich endlich mit meiner Schule in eigene Räumlichkeiten nach Rohbach ziehen. Dort unterrichte ich seitdem in Eigenregie unter dem Namen Neijiaquan Authentic Wing Tsun.