Authentic-Wing-Tsun

 

Ich möchte Euch hier nicht mit der Geschichte des Wing Tsun, Wing Chun langweilen. Wer hierüber mehr erfahren möchte, sollte sich auf Wikipedia die verschiedenen Versionen über die Geschichte des Wing Tsun, Wing Chun durchlesen.

Warum nennen wir unser System „Authentic-Wing-Tsun“? Nicht nur, um uns von anderen zu unterscheiden. Wir wollen an der Quelle bleiben und es so unterrichten, wie es in Hong Kong praktiziert wird.
Warum sollte etwas verändert werden, das so, wie es ist, perfekt ist?!

In den Sektionen, so wie sie der Fortgeschrittene in Hong Kong lernt, sind alle Techniken enthalten, die man braucht; aber was am Wichtigsten ist, ist nicht der Ablauf der Techniken, sondern das Gefühls- und Reflextraining (der Ablauf ist nur eine Gedanken- stütze - so wie die Formen). Darum spricht man auch von einer 2-Mann-Form. Wie in den 1-Mann-Formen geht es darum, den Ablauf der neuen Bewegungen zu lernen und dann immer mehr zu fühlen, das heißt, Reflexe und Gefühl zu trainieren (vom äusseren zum inneren).

Ich beschäftige mich schon mehrere Jahre mit den Sektionen und den Abläufen. Früher wurde daraus immer ein Geheimnis gemacht, („heute hat Sifu die Sektion so gezeigt und dort hat er sie so gemacht und mein Lehrer hat sie so gezeigt“), aber ab einem gewissen Können gibt es keine Sektionen mehr, da wir ja nur Reflexe und Gefühl trainieren wollen, die Techniken passen sich an. Um so „höher“ man kommt und übt, um so mehr verändert sich das Körpergefühl.

Speziell auch durch das Üben der „Waffen-Formen“ und das Gefühlstraining mit dem Langstock „Chi-Kwan“ verändert sich das komplette Körpergefühl. Unser Körper beginnt, sich anders zu bewegen, durch die Waffenbewegungen und natürlich auch durch die neuen Prinzipien die man lernt. Was sich aber nicht verändern darf sind die Prinzipien, die man in den Formen übt.
Beim Unterrichten stellte ich fest, dass die Schüler das theoretische Wissen weiterbringt. Es ist wie in jeder anderen Sportart oder auch im Berufsleben: man lernt, dass ohne Technik und vor allem ohne theoretisches Wissen nichts funktioniert (wie man z. B. die Techniken einsetzen soll).

Soviel zum Authentic-Wing-Tsun - wenn Ihr neugierig geworden seid, dann schaut einfach mal im Training vorbei oder schreibt mir eine Mail.

Unser Training ist verbandsoffen - genauso wie unsere Lehrgänge. Bei Interesse könnt Ihr mich auch zu einem Eurer Lehrgänge einladen.